Der Traum vieler Segler

MITSEGELN
AUF DEM ATLANTIK

Icon-Inseln

DIE INSELN
IM OST-ATLANTIK

Madeira, Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera, El Hiero sowie die sieben kapverdischen Inseln stehen für anspruchsvolleres Segeln, abwechslungsreiche Natur und authentischen Begegnungen.

Icon-Segelboot

DIE
TRANS-ATLANTIK

Über knapp drei Wochen und rund 2.300 Seemeilen erfahren wir die Faszination des Hochsee-Segelns am eigenen Leib. Uns erwarten eindrückliche Erfahrungen und mit etwas Glück bekommen wir auch Wale zu Gesicht.

Ein Seglertraum wird wahr: hinaus in den weiten Atlantik und auf der Barfußroute über den großen Teich.
Mit viel Zeit geht die Segelreise über Madeira, die Kanaren und kapverdischen Inseln hinüber in die exotische Karibik.

Mehr als volle drei Monate sind für die Segelreisen und Mitsegel-Törns auf dem Atlantik vorgesehen bis schließlich Mitte Dezember die Karibik erreicht wird.

Mit viel Zeit geht es also über Madeira und die sieben kanarischen Inseln südwärts bis zu den Kap Verden.
Einserseits, um ausreichend Zeit und Gelegenheit zu haben, diese wunderbaren Insel­perlen im Atlantik zu erkunden und zu besegeln, andererseits, um bei den kapverdischen Inseln den einsetzenden Nordost-Passat und somit die perfekten Bedingungen für die Transatlantik-Passage abzuwarten.

Aktives Offshore-Segeln, eine Brise Abenteuer und intensive Erlebnisse auf hoher See – die Mitsegel-Törns auf dem Atlantik können anspruchsvoll und mitunter auch fordernd sein. Das gilt vor allem für die längeren Hochsee-Passagen zwischen den Inselgruppen, bei denen über mehrere Tage und Nächte durchgesegelt wird.
Die Mitsegel-Törns um die Kanaren und Kap Verden sind etwas weniger anspruchsvoll, erfordern aber auch Erfahrung und die Bereitschaft sich aktiv zu beteiligen.

Wer den Anforderungen gewachsen ist wird unvergleichliche Momente, eindrückliche Erlebnisse und erfüllte Tage auf See und an Bord der Fair Lady mit nach Hause nehmen.

Der Atlantik ist ein anspruchsvolles Segelrevier für Vollblutsegler und alle, die es werden wollen.

Mitsegel-Angebote Atlantik – September bis November 2024

september, 2024

Fakten zum Segelrevier Atlantik

Aktives Hochsee-Segeln umgeben von vulkanischen Landschaften von tropisch bis karg

Das macht den Atlantik als Segelrevier so besonders:

Was bei diesen Törns zusätzlich möglich ist:

Charakter der Segeltörns auf dem Atlantik: *

Moderat
Ambitioniert
Sportlich

Besonders empfohlen für: *

Singles, Paare
Familien, Freundeskreise, Gruppen
Genuss-Segler
Anfänger
Fortgeschrittene

* Die Angaben dienen lediglich der groben Orientierung und Einordnung. Genaueres lässt sich in einem Telefonat besprechen.
Zögere nicht mich anzurufen wenn du Fragen zu einem Törn oder Segelrevier hast.

Dein Segelurlaub
auf dem Atlantik

Was dich erwartet und was du über deinen Segeltörn auf der Fair Lady wissen solltest

Allgemeine Infos

Auf dem Atlantik erwarten uns Segelreviere mit ganz unterschiedlichen Charakteren: einerseits sind da die tagelangen Offshore-Passagen, die stets über offene See von einer Inselgruppe zur nächsten führen und andererseits die genuss- und aktivorientierten Mitsegel-Törns an den Inselgruppen selbst.

Bei ersteren ist aufgrund der längeren Etappen, beständigerer Winde und höherer Wellen bereits der erfahrenere und sportlich orientierte Segler gefragt - der offene Atlantik ist ein anspruchsvolles Segelrevier.

Obwohl die Barfußroute zu den leichten Atlantik-Routen zählt, liegen die seglerischen Anforderungen auch bei guten Wind-, Wellen- und Wetterverhältnissen im mittleren Bereich und erfordern Seetüchtigkeit, praktische Segelerfahrung sowie die hohe Bereitschaft sich aktiv zu beteiligen und einzubringen.
Mitsegler auf diesen Etappen waren also bereits mehrfach auf einer Yacht unterwegs u/o sind im Besitz des ein oder anderen Sportbootführerscheins.
Aktives Mitsegeln sowie die Teilnahme an der täglichen Bordroutine sind unverzichtbar, da bei den Hochsee-Passagen zwangsläufig durchgehend 24 Stunden, also auch nachts, gesegelt werden muss.

Während dieser Mehrtages-Überfahrten wird an Bord gekocht, der allgemeine Komfort und die Bequemlichkeit nehmen zwar ab, jedoch entschädigen die nachhaltig-einmaligen, tief authentischen Eindrücke und Erfahrungen, die nur bei derartigen Langfahrten auf hoher See zu erleben sind..
Ein Nonplusultra für jeden passionierten Segler, der seinen Erfahrungs­schatz bereichern und seine Abenteuerlust ein Stück weit im Kollektiv ausleben möchte.
Im Vordergrund stehen bei diesen Törns der Geschmack von Freiheit und Abenteuer, die Freude am aktiven Hochsee-Segeln, gelebte Seemannschaft und Bordroutine sowie das Erreichen des nächsten Etappenziels.

Deutlich gemäßigter zeigen sich die Mitsegel-Törns an den Inselgruppen Madeiras, der Kanaren und der Kap Verden.

Hier stehen Inselhopping, aktives Atlantik-Segeln und Landausflüge im Vordergrund, weshalb sich diese Segelurlaube auch wieder sehr gut für Familien, Genuss-Segler und Anfänger eignen, die schon etwas Segelerfahrung mitbringen und schon immer mal ihre Skills auf dem Atlantik unter Beweis stellen wollten.
Die seglerischen Anforderungen sind ambitioniert bis sportlich; ein aktives Mitsegeln ist ausdrücklich erwünscht. Hierbei unterstütze ich gerne mit Rat und Tat und gebe wertvolle Tipps und Tricks zum Yachthandling.

Es wird tagsüber bei guten Bedingungen gesegelt - wegen der teils größeren Distanzen zwischen den Inseln in Schlägen von 4 - 8 Stunden, je nachdem welches Tagesziel gemeinschaftlich besprochen wurde.
Nachts liegt die Yacht in einer Ankerbucht oder in einem der authentischen Häfen bzw. Marinas. Wir werden des öfteren an Bord kochen oder grillen; übernachten wir an einem der oft sehr touristischen Küstenorte bleibt die Bordküche eher kalt und wir genießen die inseltypische Gastronomie.

Auch wenn die täglichen Segelzeiten in diesen Insel-Revieren etwas länger oder auch tagesfüllend sind, bleibt genügend Zeit für Baden und Genießen, Entspannung und Müßiggang.
Aber auch Natur und Kultur der sehr unterschiedlichen Inseln wollen entdeckt werden. Wer mag nutzt Pausetage aktiv für interessante Unternehmungen, macht Landausflüge oder startet zur ein oder anderen Wanderung, z. B. auf den Pico del Teide, den höchsten Berg Spaniens.

Törngestaltung

Die Törnangebote sind in aller Regel auf 1- oder 2-wöchige Törns ausgelegt, jeweils von Samstag bis Samstag. Am Anreisetag oder kurz vorher informiere ich über den genauen Liegeplatz der Fair Lady, an dem die Yacht dann ab 16 Uhr frisch gereinigt bereit steht.
In aller Ruhe beziehst du deine großzügige Kabine und lebst dich bei einem Begrüßungsdrink schon mal ein.
Bis alle weiteren Mitsegler eingetroffen sind erledigen wir den ersten Einkauf und lernen uns beim gemeinsamen Abendessen kennen, bevor wir dann am nächsten Morgen nach einer ersten Einweisung in See stechen.

Während der Offshore-Passagen, wo es über mehrere Tage über offene See geht, bestimmen aktives Hochsee-Segeln sowie die Beteiligung an Bordroutine und Wachen das tägliche Geschehen. Darüber hinaus bleiben wenig Spielräume zur freien Törngestaltung.

Anders an den Inselgruppen, wo wieder vielfältige Möglichkeiten gegeben sind. Hier werden wir die Törninhalte (z. B. Fahrtstrecken, zu besuchende Spots / Sehenswürdigkeiten / Restaurants, Anlegen im Hafen oder Ankern in der Bucht, usw.) unter Berücksichtigung der aktuellen Gegebenheiten gemeinsam besprechen und planen.
Ich fasse die individuellen Wünsche zusammen und gebe gerne Tipps zu den jeweiligen Törnzielen bzw. bringe eigene Erfahrungen ein, um eine rundum gelungene Segelreise für alle Teilnehmer zu gewährleisten.

Der letzte Törntag bringt uns dann schon nahe an unser Endziel und wir beschließen die gemeinsame Segelreise in einem schönen Restaurant bevor ich dich am nächsten Tag bitte, die Kabine bis 10 Uhr wieder freizugeben.

Anreise

Die Anreise zu den atlantischen Mitsegel-Törns kann nur per Flugzeug erfolgen.
Alle Start- und Ziel-Destinationen der angebotenen Törns haben internationale Flughäfen, die von verschiedensten europäischen Städten und Airlines direkt und regelmäßig angeflogen werden.

Viele der Segelreisen auf dem Atlantik sind Onway-Törns. Hier ist die Buchung eines Gabelflugs zwingend notwendig.

Auf Madeira und auf den Kanaren ist im September und Oktober noch Hochsaison und entsprechend viele Direktflüge steuern die beliebten Urlaubsinseln an.
Für die Kap Verden empfiehlt sich der direkte Flug zur Insel Sao Vicente (Marina Mindelo), die ausschließlich über Lissabon angeflogen wird.

Impressionen Segeln

Du willst mehr Fotos sehen? – Klicke hier:

Diese Segelreisen könnten dich auch interessieren:

Kroatien
Mai 2024
Italien
Juni / Juli 2024
Korsika
Juli 2024
Balearen
August 2024
Atlantik
September / Oktober / November 2024
Karibik
ab Dezember 2024
Gabi
Weiterlesen
Meine Bewertung – einfach klasse, der beste Urlaub ever 😉 !!!
Nicole
Weiterlesen
Didi hat uns wunderbare Plätze und Buchten gezeigt, hat uns die feinsten Restaurants empfohlen und hat uns auch noch jeden Tag herrlichen Wind beschert
Stefan
Weiterlesen
Didi ist ein erfahrener, unternehmungslustiger und humorvoller Skipper. Er kennt seine Yacht in- und auswendig und es macht ihm Freude, sein Seglerwissen weiterzugeben und den Gästen einen schönen Törn zu bieten. Man kann so viel segeln oder mithelfen, wie man möchte – immer unter dem wachsamen Auge des Skippers, der Fehler im Ansatz erkennt und sofort korrigiert.
Melanie
Weiterlesen
Es war eine wunderbare Woche mit super Wetter, tollem Wind und viel Spass. Es ist wahrlich ein reiner Genuss mit Dir zu segeln.
Paul
Weiterlesen
Die Überführung von Pula nach Zadar hat mir riesigen Spass bereitet. Deine Revier- und Bootskenntnisse in bis zu 50kn Wind sind Gold wert und machen einen Törn mit Dir sicher und entspannt. Da ist die salzige Haut abends ein Vergnügen!
Voriger
Nächster